Fördermittelberatung - KfW-Fördermittel und BAFA-Fördermittel

Verschenken Sie kein Geld! Schöpfen Sie die Ihnen zustehenden staatlichen Fördermittel voll aus.

Das energieeffiziente Bauen, Sanieren oder Modernisieren von Wohnraum, die Nutzung erneuerbarer Energien sowie der Ersterwerb einer energieeffizienten Immobilie werden staatlich gefördert. Das Förderangebot ist sehr vielfältig: In Deutschland gibt es aktuell mehr als 5.000 energetische Fördermittelprogramme von Bund, Ländern, Kommunen und Energieversorgern. Viele Programme ändern sich ständig, es kommen neue hinzu und andere fallen weg. Die häufigen, oft sehr kurzfristigen Änderungen machen es gerade dem privaten Hausbesitzer schwer, im undurchsichtigen Förderdschungel den Überblick zu behalten. Darüber hinaus ist für die Antragstellung oftmals auch die Bestätigung eines Sachverständigen erforderlich. Ich berate Sie bei der Auswahl der richtigen Fördermittel für Ihr Vorhaben. So können Sie sicher sein, dass Ihnen keine Fördergelder entgehen, die Ihnen zustehen. Die erforderlichen Kreditbestätigungen und rechnerischen Nachweise werden ebenfalls von mir ausgestellt. Ich bin als Energieberater und Sachverständiger bei der KfW, dem BAFA und der Deutschen Energie-Agentur registriert und zugelassen.

KfW-Fördermittel

Die wichtigste bundesweit fördernde Institution ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die KfW bietet zahlreiche Fördermittel in Form von zinsverbilligten Darlehen oder Zuschüssen. Gefördert werden insbesondere das energieeffiziente Bauen und Sanieren sowie die Modernisierung und der altersgerechte Umbau von Wohnraum. Wichtig: Fördermittelanträge müssen grundsätzlich vor Beginn der Maßnahmen gestellt werden!

Mit den nachfolgenden Links gelangen Sie direkt zu den aktuellen Förderprogrammen der KfW:

 Programm 151 (Kredit) – Energieeffizient Sanieren – KfW-Effizienzhaus: Für Komplettsanierung zum Effizienzhaus

 Förderprodukte für Bestandsimmobilien Energieeffizient Sanieren

BAFA-Fördermittel

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert vorwiegend Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien, Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen sowie die Vor-Ort-Energieberatung. Wer beispielsweise seine Heizung auf erneuerbare Energien umstellt kann Investitionszuschüsse vom BAFA in Anspruch nehmen. Gefördert werden thermische Solaranlagen, Wärmepumpen, Biomasseanlagen (z. B. Pelletheizungen) und Blockheizkraftwerke.

Ab dem 15. August 2012 wurden die Zuschüsse für thermische Solaranlagen, Biomasseanlagen und Wärmepumpen deutlich erhöht. Zusätzlich zu der Basisförderung können auch verschiedene Bonusförderbeträge (Kesseltauschbonus, Effizienzbonus, Regenerativer Kombinationsbonus, Wärmenetzbonus etc.) in Anspruch genommen werden.

Weitere Informationen zur BAFA-Förderung finden Sie unter folgendem Link:

 BAFA Vor-Ort-Beratung

Fördermittel KfW und BAFA

Kostenloser Rückruf-Service

Bei Fragen oder Beratungswunsch rufen Sie uns an,
chatten Sie mit uns, oder nutzen Sie unseren Callback-Service.
Wir rufen Sie kostenlos und unverbindlich zurück.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)